Layout und Styleguides

Styleguides: für besseres Layout und sichtbares Corporate Design

Layout bringt nicht nur Ordnung in die inhaltliche Vielfalt. Meist transportiert es selbst auch ein paar Botschaften. Es kann edel wirken. Trendy sein. Zielgruppen ansprechen. Stimmungen vermitteln. Und beim Lesen helfen. Wenn Sie mehr als ein Dokument veröffentlichen oder aber Projekte medienübergreifend gestalten, führt eigentlich nichts mehr an der Festlegung von Layoutvorgaben und Styleguides vorbei.

Layout und Styleguides

Wozu braucht man einen Styleguide?

Sämtlichen Unterlagen und Veröffentlichungen Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation sollten eine klare Linie zeigen. Sie dürfen auf keinen Fall gegeneinander arbeiten. Wenn die Internetseite vollkommen anders aussieht als die Flyer, haben Sie eventuell ein Problem.

Denn es kann passieren, dass Sie mit einer Publikation bereits eine positive Wirkung erreicht haben, diese mit der zweiten Maßnahme jedoch wieder verspielen. Und das nur, weil die Gestaltung keiner durchgehenden Idee folgt.

Wie entstehen solche Fehler?

Man sollte es nicht glauben, aber es gibt sogar Firmen, die auf der Website ein anderes Logo verwenden, als auf ihren Firmenwagen oder in ihren Anzeigen. Immer wenn Aufgaben auf unterschiedliche Akteure verteilt sind und die Kommunikation und Abstimmung zwischen ihnen nicht gut ist, kann sich das Gegenteil eines Synergieeffektes einstellen. Verwirrung bei den Kunden und viel verschwendetes Geld für unwirksame Werbemaßnahmen sind die Folge.

Und diese Gefahr besteht praktisch immer in Situationen wie diesen: Die Website gestaltet eine andere Firma als Ihre Flyer. Oder Sie haben Teile dieser Aufgaben innerhalb der eigenen Firma angesiedelt, andere jedoch extern vergeben. Sie sollten also wirksame Gegenmaßnahmen treffen.

Der Ausweg: Vorgaben für Layout, Gestaltung in Form von Styleguides

Es ist sinnvoll für alle Gestaltungsaufgaben einen tragfähigen und eindeutigen Rahmen in Form von Layoutvorgaben und Styleguides vorzugeben.

Fach Magazin Layout

Stil- und Layoutvorgaben (Styleguides) definieren Typografie, Farbkonzept, wiederkehrende Elemente, Dokumenttypen und Strukturen. So sorgen sie dafür, dass die Kunden alle Publikationen sofort sicher Ihrer Firma zuordnen können. Und dafür, dass die einzelnen Werbemittel sich in ihrer Wirkung auch wirklich verstärken können.

Vorteile von Gestaltungsrichtlinien

Die Arbeit zahlt sich aus. Denn ein guter Styleguide kann nicht nur Markenbildung oder dank des einheitlichen Erscheinungsbilds ihrer zukünftigen Publikationen ein insgesamt stabileres Branding unterstützen. Er bewirkt auch Kostensenkungen bei kommenden Projekten, ein besseres Projektmanagement, eine effizientere Dokumentenverwaltung und eine höhere Qualität der Dokumente.

Mit Styleguide übersteht Ihr Corporate Design auch problemlos Personalwechsel oder die Pleite Ihres bisherigen Dienstleisters. Bei klarer Formulierung und guter Dokumentation Ihrer Gestaltungsrichtlinien funktioniert die Übergabe. Fast ohne Mehraufwand.

Betreffen Styleguides nur Layout und Gestaltung?

Nein. Zwar sind die häufigsten Vorgben in Styleguides, Festlegungen zu Satzspiegel, Farbschema und Farbpalette, zum Umgang mit dem Logo, oder Leitlinien für Schriftarten und Zeilenabstände (Typografie). Diese Regeln vereinheitlichen die Kommunikationsmittel und Druckerzeugnisse, eben das gesamte nach außen gerichtete Informationsmaterial, aber eventuell auch firmeninterne Dokumente. In Zeiten responsiven Webdesigns, betreffen Stylelguides häufig Details der Darstellung der Websites auf unterschiedlichen Endgeräten. Doch nicht nur die Gestaltung lässt sich so optimieren. Denn über ein einheitliches Erscheinungsbild hinaus, kann ein Styleguide durchaus auch weitere Aspekte der Unternehmenskommunikation verbessern. Und zwar intern wie extern. Das können Angaben zum Sprachstil aber auch Vorgaben zu verwendeten Fachbegriffen und Produktbezeichnungen sein.

Grafische Gestaltung und Layout

Layout und Gestaltung: Entweder sie gefallen einem oder eben nicht. Reine Geschmackssache, könnte man meinen. Aber eigentlich können sie doch ein bisschen mehr.

 

Durch Gestaltung und Layout lässt sich der Lesefluss steuern. Zusammen mit verständlichen Texten wird die gezielte Unterstützung des Lesers beim Textverständnis und die Lenkung der Aufmerksamkeit durch Layout und Gestaltung positive Auswirkung auf den Erfolg Ihrer Dokumente und Werbemittel haben.

Magazin innen mit grafischer Gestaltung